Auf Sponge umsteigen

Die Artikel in diesem Abschnitt sollen aktuellen Serverbesitzern bei der Migration von anderen Plattformen zu Sponge helfen.

Warnung

Bitte sicher alle Dateien bevor du migrierst. Wenn etwas schief geht, kannst du immernoch eine Backups nutzen!

Auf Sponge umsteigen

Lies die Abschnitt auf dieser Seite, um auf SpongeForge oder SpongeVanilla umzuziehen. Die meisten Schritte sind für identisch, Unterschiede werden, falls vorhanden, aufgezeigt.

Von CraftBukkit oder Spigot umsteigen

Bemerkung

Spigot ist ein modifizierter Abkömmling von CraftBukkit.

Welten

Forge und somit auch SpongeForge (und auch SpongeVanilla) nutzen die gleiche Struktur zum Speichern von Welten wie Minecraft. Minecraft speichert den Nether (normalerweise world_nether) und das Ende (world_the_end) innerhalb des world Ordners. Bukkit und Spigot dagegen nutzen dieses System nicht, daher muss man die Welten explizit migrieren.

SpongeForge und SpongeVanilla bieten ein vollautomatisierten Skript, das dir die Migration erleichtert. Und so funktioniert:

  1. Stoppe deinen Bukkit oder Spigot Server und erstelle ein Backup.
  2. Installiere SpongeForge oder SpongeVanilla in den Ordnern, in dem dein alter Server installiert ist und entferne die Bukkit oder Spigot jars. Falls du nicht weisst wie man SpongeForge oder SpongeVanilla installiert, kannst du dies hier nachlesen.
  3. Starte den Sponge Server, der Migrator wird automatisch ausgeführt.
  4. Der Migrator wird in der bukkit.yml nach der world-container Variable suchen und anschließend diesen Ordner nach Welten durchsuchen, die migriert werden sollen. Falls diese Datei nicht gefunden wird (oder ein Lesefehler auftritt), wird der Migrator dennoch das Hauptverzeichnis des Servers durchsuchen (das ist der CraftBukkit Standard).
  5. Nun wird die Migration ausgeführt. Zu diesem Zeitpunkt werden die Welten in den neuen Ordner kopiert. Dieser ist in der configuration/server-properties`Datei über die ``level-name` Variable festgelegt. Beachte das die alten Welten im ursprünglichen Ordner ohne Änderungen verbleiben, da automatisch eine Kopie erstellt wird.
  6. Bukkit macht manchmal seltsame Dinge und nutzt seltsame Namen an seltsamen Orten, deshalb müssen wir an dieser Stelle zwei wichtige Fehlerbehebungen anwenden. Denke daran das dies aufgrund der Struktur Bukkits, auf Basis von Annahmen geschieht.
    • Der erste Fix ist das Umbenennen von allen Ordnern die mit dem Namen der level-name Variable starten und auf einen Vanilla Dimensionsnamen enden (_nether zu DIM-1 und _the_end zu DIM1).
    • Der zweite Schritt ist das Migrieren der region Daten innerhalb des Bukkit Vanilla Nether/Ende. Bukkit speichert diese Daten in folgende Ordner``DIM-1region`` und DIM1\region während Vanilla und Forge region im Hauptordner des Weltenordners erwarten.

Der Migrator kann nicht alle benötigten Konfigurationsvariablen bereitstellen. Das ist der Grund, weshalb du einige Parameter von Hand eingeben bzw. anpassen musst, damit die Welt korrekt von SpongeForge oder SpongeVanilla geladen wird. Es ist dringend empfohlen eine passendes Plugin dafür zu verwenden und anschließend die Welt zu laden.

Bemerkung

Wie bereits erwähnt muss mit verschiedenen Annahmen gearbeitet werden, um die Welt zu migrieren. Deshalb lädt Sponge die Welt nicht direkt. Du brauchst ein passendes Plugin um die Welt anschließend korrekt zu laden.

Die Ausgabe des Migrators sollte so aussehen, falls alles fehlerfrei geklappt hat:

[17:32:29] [Server thread/INFO] [Sponge]: Checking for worlds that need to be migrated...
[17:32:29] [Server thread/INFO] [Sponge]: Migrating [world_lol] from [.].
[17:32:29] [Server thread/INFO] [Sponge]: Migrated world [world_lol] from [.] to [.\world\world_lol]
[17:32:29] [Server thread/INFO] [Sponge]: Migrating [world_nether] from [.].
[17:32:29] [Server thread/INFO] [Sponge]: Migrated world [world_nether] from [.] to [.\world\DIM-1]
[17:32:29] [Server thread/INFO] [Sponge]: Migrating [world_the_end] from [.].
[17:32:29] [Server thread/INFO] [Sponge]: Migrated world [world_the_end] from [.] to [.\world\DIM1]
[17:32:29] [Server thread/INFO] [Sponge]: [3] worlds have been migrated back to Vanilla's format.

Wenn dieser Schritt abgeschlossen ist, sollten deine Welten in einer Struktur vorliegen, die Sponge laden kann. Die originalen Dateien liegen immer noch am ursprünglichen Ort, falls etwas schieflaufen sollte.

Server- und Welt-Konfigurationsdateien

CraftBukkit und Sponge nutzen beide Dateien, die von Vanilla Minecraft bereitgestellt werden. Diese Dateien können also mit Sponge weiterverwendet werden, falls diese bereits in deiner CraftBukkit-Installation vorhanden sind:

  • server.properties
  • banned-ips.json
  • banned-players.json
  • ops.json
  • usercache.json
  • whitelist.json

Die folgenden Dateien werden nur von CraftBukkit genutzt und können somit unter Sponge entfernt werden:

  • bukkit.yml
  • commands.yml
  • help.yml
  • permissions.yml

Nutzer, die von Spigot zu Sponge wechseln, möchten möglicherweise spigot.yml und global.conf in Sponge miteinander vergleichen. Einige Werte in spigot.yml haben entsprechende Gegenstücke in global.conf. Ein manuelles Kopieren der Werte, die in beiden Dateien vorhanden sind, kann gewünscht sein.

Plugins

Sponge bietet von Hause aus keine Möglichkeit Bukkit-Plugins zu nutzen. Allerdings haben einige Mitglieder der Sponge- und Bukkit-Community angekündigt die Bukkit-API durch ein Plugin in Sponge nutzbar zu machen. Dies kann das Nutzen von Bukkit-Plugins auf Sponge ermöglichen. Dieses Plugin steht noch nicht zum Download bereit.

Ore ist die offizielle Sponge-Plugin-Datenbank für Sponge-Plugins. Es wird empfohlen Sponge-Plugins ausschließlich von Ore herunterzuladen. Wenn du einen Ersatz für deine Bukkit-Plugins suchst, gibt es ein paar Punkte, die du im Hinterkopf behalten solltest:

  • Nicht alle Bukkit-Entwickler haben sich für das Portieren auf Sponge entschieden. In Zukunft ist es allerdings möglich, dass ein guter Ersatz programmiert wird.
  • Nicht alle Sponge-Plugins, die von Bukkit auf Sponge portiert werden, konvertieren automatisch alle Konfigurationsdateien. Jeder Pluginentwickler entscheidet für sich, ob er die alten Dateien konvertiert oder nicht.
  • Einige Sponge-Plugins, die von Bukkit auf Sponge portiert werden, können ihren Funktionsumfang ändern oder nutzen möglicherweise nicht die gleiche Konfigurationsstruktur.

Migration von Canary

Welten

Forge und somit auch SpongeForge (SpongeVanilla ebenfalls) nutzen die gleiche Struktur zum Speichern von Welten wie Minecraft. Minecraft speichert den Nether (normalerweise world_nether) und das Ende (world_the_end) innerhalb des world Ordners.

Canary speichert den Nether und das Ende außerhalb des world Ordners. Das muss behoben werden, wenn der Nether und das Ende übernommen werden sollen. Allerdings stellt Canary eine einfache Methode bereit um Canary Welten in Sponge nutzbar zu machen. Hierzu wird unter Canary einfach der /makevanilla Befehl ausgeführt. Wenn die Umwandlung erfolgreich ist, wird das Ergebnis im vanilla Ordner gespeichert.

Server- und Welt-Konfigurationsdateien

Sponge nutzt viele Dateien die durch Vanilla Minecraft bereitgestellt werden, wie z.B. server.properties. Canary tut dies allerdings nicht, die einzige Datei, die es gemeinsam mit Vanilla Minecraft nutzt ist usercache.json. Somit ist usercache.json die einzige Datei, die von Canary in Sponge wiederverwendet werden kann.

Nichtsdestotrotz ist es möglich die folgenden Konfigurationsdateien manuell von Canary in ihr Sponge Gegenstück umzuwandeln.

Canary Dateien Sponge Gegenstücke
server.cfg <welt>_<dimension>.cfg server.properties
<welt>_<dimension>.cfg global.conf <dimension>/dimension.conf
ops.cfg ops.json
db.cfg Kein Gegenstück
motd.txt Kein Gegenstück

Plugins

SpongeForge und SpongeVanilla bietet keine native Unterstützung für Canary Plugins. Es kann allerdings möglich sein die Canary-API in einem Sponge Plugin zu implementieren.

Ore ist die offizielle Sponge Plugin-Datenbank für Sponge Plugins. Es wird empfohlen Sponge Plugins ausschließlich von Ore herunterzuladen. Wenn du einen Ersatz für deine Canary Plugins suchst, gibt es ein paar Punkte, die du im Hinterkopf behalten solltest:

  • Nicht alle Canary Entwickler haben sich für das Portieren auf Sponge entschieden. In Zukunft ist es allerdings möglich, dass ein guter Ersatz programmiert wird.
  • Nicht alle Sponge Plugins, die von Canary auf Sponge portiert werden, konvertieren automatisch alle Konfigurationsdateien. Jeder Plugin-Entwickler entscheidet für sich, ob er die alten Dateien konvertiert oder nicht.
  • Einige Sponge Plugins, die von Canary auf Sponge portiert werden können ihren Funktionsumfang ändern oder nutzen möglicherweise nicht die gleiche Konfigurationsstruktur.

Von Forge umsteigen

Der Umstieg von einem Forge auf einen SpongeForge oder SpongeVanilla Server ist ein sehr einfacher Schritt, der kaum Vorarbeiten erfordert.

Auf SpongeForge umsteigen

Als erstes musst du sicherstellen, dass du eine Forge Version nutzt, die kompatibel mit der gewünschten SpongeForge Version ist. Forge Versionen findest du unter Forge Downloads. Wenn du andere Forge Mods nutzt, müssen diese auch zur benötigten Forge Version kompatibel sein.

Wenn du bereit für die SpongeForge Installation bist, kannst du die folgenden Schritte durchführen:

  1. Stoppe deinen Forge Server, falls er noch läuft.
  2. Lade SpongeForge von der Sponge Website und Forge von MinecraftForge herunter.
  3. Kopiere SpongeForge in deinen Forge mods Ordner.
  4. Server starten und freuen!

Bemerkung

Wenn SpongeForge die einzige Mod auf deinem Server ist, können Spieler mit einem Vanilla Client deinem Server beitreten. Andere Modifikationen erfordern es, dass Spieler Forge auch auf ihrem Rechner installieren.

Auf SpongeVanilla umsteigen

Warnung

Wenn du auf SpongeVanilla migrierst: Du wirst alle Forge Mod Daten verlieren, da SpongeVanilla keine Mod Blocks und Entities unterstützt. Denke bei deiner Entscheidung zwischen SpongeForge und SpongeVanilla daran.

Die nötigen Schritte entsprechen größtenteils den oben genannten Schritten:

  1. Stoppe deinen Forge Server, falls er noch läuft.
  2. Lade SpongeVanilla herunter.
  3. Kopiere deine Welten und Konfigurationsdateien in den Serverordner.
  4. Starte den Server durch Aufruf der SpongeVanilla.jar.

Von Vanilla Minecraft umsteigen

Administratoren von Vanilla-Servern können sehr leicht zu Sponge wechseln, da Forge und damit auch SpongeForge sowie SpongeVanilla die gleiche Datenstruktur wie Vanilla Minecraft nutzt. Sponge nutzt außerdem die gleichen Dateien wie zum Beispiel server.properties.

Als erstes solltest du dich für SpongeForge oder SpongeVanilla entscheiden.

Bemerkung

Beide Varianten von Sponge können mit Vanillaclients umgehen. Beachte das dies nur auf SpongeForge zutrifft, solange keine Forge Mods installiert sind, die Clientmods erfordern.

  1. Stoppe deinen Vanilla Server, falls er noch läuft
  2. Lade SpongeVanilla oder SpongeForge herunter.
  3. Kopiere deine Welten und Konfigurationsdateien in den Serverordner.
  4. Starte deinen neuen Server.

Sponge installieren

Die Anleitungen unter SpongeForge installieren und SpongeVanilla installieren zeigen dir wie du Sponge während du migrierst richtig installierst.